keep on creating: so kann man knete selber machen

Headerbild-Knete-DE-1200x800

knete lässt sich leicht selbst herstellen. fast jeder hat die natürlichen zutaten in der küche. so wird ein verregneter tag schnell zu einem kreativen basteltag und die langeweile ist im nu verflogen. wenn die kinder bei der zubereitung selbst mithelfen dürfen, wird das ganze noch viel spannender!

der vorteil von selbstgemachter knete ist, dass man mit sicherheit weiss, was darin enthalten ist. zudem ist die herstellung einfach und günstig.

Bei besonders kleinen Kindern landet Knete auch gerne mal im Mund. Das im Teig enthaltene Salz dürfte aber schnell abschrecken.

Ein weiterer Vorteil der selbstgemachten Knete ist, dass die modellierten Figuren und Fantasiegestalten dauerhaft haltbar gemacht werden können. Einfach die Objekte einige Tage lufttrocknen lassen und anschließend im Ofen bei etwa 100°C für 1-2 Stunden (je nach Dicke) aushärten lassen.

grundrezept für selbstgemachte knete

  • 500ml kochendes Wasser
  • 500g Mehl
  • 175g Salz
  • 7 EL neutrales Öl (etwa 80g)
  • 3 EL Zitronensäure (etwa 20g)
  • Lebensmittelfarben oder Eiermalfarben*

* Einmalhandschuhe sind empfehlenswert, um ein Abfärben der Lebensmittelfarben auf die Handinnenflächen zu vermeiden.

zubereitung:

1. Alle Zutaten bis auf die Lebensmittelfarbe werden mit dem Handrührgerät verrührt. Hierzu zuerst alle trockenen Zutaten grob vermischen, danach das Öl hinzufügen. Das kochende Wasser sollte nach und nach untergeknetet werden, bis es aufgebraucht ist.

2. Den Teig knetet man anschließend per Hand zu einer homogenen Masse und teilt ihn in Portionen.

3. Mit den Lebensmittelfarben lässt sich der Knetteig einfach einfärben. Hierfür eine Mulde in die Teigportion drücken und die Farbe einträufeln. Erwachsene und Kinder können dabei ihrer Kreativität freien Lauf lassen und mit der Intensität der Farben oder deren Mischverhalten spielen. Ist der gewünschte Farbton erreicht, kann der Knetspaß beginnen.

wie lange ist selbstgemachte knete haltbar?

Da die Modelliermasse an der Luft auf Dauer austrocknet, sollte man die Knete in luftdichten Aufbewahrungsdosen aufheben. Frischhaltedosen wie zum Beispiel die „fredo fresh“ gibt es in vielen Größen, so dass der Knetteig farblich separiert gut aufbewahrt werden kann.

Zusätzlich kann ein Verwahren der Frischhaltedosen im Kühlschrank ein Austrocknen verhindern. Sollte die Knete doch mal zu trocken werden, kann etwas Wasser hinzugefügt werden.

keep on playing!